Bali ist momentan der absolute Place to be für alle Healthy-Food-Enthusiasten. Und auch wir sind im April dem Hype verfallen. Wo man bei uns in Deutschland für einen Starbucks Cappuccino 4€ zahlt, bekommt man zwölf Flugstunden entfernt für denselben Preis Smoothie Bowls, Burger, Waffeln, Pancakes, herzhafte Bowls, … Von den Rießenpapayas für umgerechnet 1,50€ pro Stück brauche ich gar nicht erst reden.

Und obwohl es auf Bali als Veganer auch ohne konkretes Ziel quasi unvermeidlich ist, grandiose pflanzliche Küche zu finden, möchte ich dir heute die Top 10 veganen Restaurants unserer dreiwöchigen Reise vorstellen.


Ubud

Umgeben von Reisplantagen und Dschungel ist Ubud der perfekte Ort, um sich ein paar Tage Pause vom trubeligen Küstenleben zu nehmen und richtig zu entspannen. Hier ergänzen sich wunderschöne Natur, Yogazentren und balinesische Kultur mit grandiosem veganem Essen.

1. Alchemy

Vegan Bali AlchemyVegan Bali Alchemy

 

Gejetlagt und mit knurrendem Magen waren wir in den ersten Tagen nicht nur einmal um 4 Uhr morgens auf der Suche nach Essen auf Google Maps unterwegs. Etwas gedulden mussten wird uns zwar trotzdem noch aber glücklicherweise war ein roh-veganes Restaurant unweit unserer Unterkunft auf ausgehungerte Touristen eingestellt: Das Alchemy. Von 7 bis 11 Uhr kannst du dir hier deine individuelle Breakfastbowl bestehend aus einem Smoothie bzw. Pflanzenmilch, Obst und verschiedenen Toppings zusammenstellen (unbedingt die Schoko-Cashews probieren!).

Ab 11 Uhr entfaltet die Küche dann ihr volles Potential. Besonders empfehlen möchte ich dir die Pasta Primavera: Zuchininudeln mit Estragonpesto, frischen und getrockneten Tomaten und dem besten veganen Parmesan, den ich je gegessen habe. Auch die Aloha Pizza mit einem Boden aus getrockneten Tomaten kann ich dir sehr ans Herz legen. Wer dagegen ein bisschen Do-i-yourself-Feeling sucht, kann sich eine individuelle Saladbowl zusammenstellen lassen.

Preise: Frühstücks- und Salatbar kosten jeweils 4,30€, Hauptgerichte um die 4€.

Kleiner Tipp: Unbedingt die Kombuchaauswahl im Kühlregal bestaunen!

Adresse | Website | Speisekarte |Vollvegan und raw


2. Lazy Cats

Vegan Bali lazy catsVegan Bali lazy cats

 

In unseren Food Guides empfehle ich dir immer gerne auch ein paar Restaurants die nur teilweise vegan sind, in denen dafür aber alle Mitreisenden, Freunde und Familienmitglieder auf ihre vollen Kosten kommen.

In dieser Hinsicht ist mein Tipp in Ubud das Lazy Cats, eine Mischung aus Café, Bar und Gallerie. Zum Frühstück kannst du dich hier durch Smoothie Bowls, Avocado Bagel, Chiapudding und Porridge probieren und mittags und abends warten Nudelgerichte, verschiedene Salate und Bowls sowie drei verschiedene vegane Burger auf dich. Mein persönlicher Favorit waren die Lola Bites: Rohe Yambohnentacos mit einer Füllung aus marinierter Jackfruit, Koriander und Ananas. Das ideale leichte Mittagessen für einen schwülen Tag, von denen es in Ubud definitiv genügend gibt.

Preise: Frühstück bekommst du für um die 3€, Hauptspeisen für 4€.

Kleiner Tipp: Wer den Abend mit einem Aperitif beginnen will, der findet im Lazy Cats außerdem auch eine große Auswahl an Cocktails.

Adresse | Website | Speisekarte | Teilvegan


3. Watercress

Vegan Bali WatercressVegan Bali Watercress

 

Die Auswahl an veganen Gerichten ist hier zwar nicht besonders groß, dafür hat uns aber jedes einzelne Gericht überzeugt. Besonders gut bietet sich das Watercress als Zwischenstopp zum Frühstücken oder Mittagessen auf dem Weg zum nahegelegenen Monkey Forest an.

Den Tag kannst du hier mit einer Berry Smoothiebowl – sehr zu empfehlen! -, einem Chiapudding, Obstsalat oder Avocadotoast (einfach den Feta abbestellen) starten und mittags hast du die Wahl zwischen dem Epic House Veggie Burger, verschiedenen Salaten und weil man einfach nie zu viel davon haben kann: Avocadotoast. Da die meisten dieser Gerichte nur als vegetarisch gekennzeichnet aber sehr leicht veganisierbar sind, empfehle ich dir für Änderungen einfach nachzufragen. Bei uns waren kleine Umbuchungen überhaupt kein Problem!

Kleiner Tipp: Da auf der Abendkarte Fleisch- und Fischprodukte im Fokus stehen, würde ich dir einen Besuch im Watercress wirklich nur fürs Frühstück, Mittagessen oder eine kleine Kaffee- bzw. Smoothiepause empfehlen.

AdresseWebsite | Speisekarte | Vegane Auswahl


Weitere Empfehlungen in Ubud

  1. The Elephant: Das Essen hat uns hier zwar nicht wirklich überzeugt, die Aussicht dafür aber umso mehr. An keinem anderen Ort in Ubud lässt sich ein Smoothie bei so einer tollen Aussicht genießen!
  2. Acai Queen: Vielleicht kennst du dieses kleine Lokal bereits von Instagram, denn die Acaibowls sehen mindestens genauso gut aus wie sie schmecken. Unbedingt die Variante Cookie Monster probieren!
  3. Ubud Raw ChocolateRoh-vegane Schokolade vom Feinsten. Entweder du schaust gleich in der Filiale selbst vorbei oder probierst den Fudge-ähnlichen Nachtisch in einer der Partnerverkaufsstellen.

Canggu

Canggu ist in erster Linie für seine wunderschönen Surfstrände und die nächtliche Partyszene bekannt. Aber in noch einer anderen Sache hat die Küstenstadt die Nase vorn: An keinem anderen Ort auf Bali haben wir so viele vegane Foodspots gefunden wie hier.

1. Shady Shark

Vegan Bali Shady SharkVegan Bali Shady Shark

 

Im Shady Shark hat man es nicht ohne Grund meist schwer einen freien Sitzplatz zu finden: Von morgens bis abends bekommst du hier eine große Auswahl an superleckeren veganen Gerichten wie zum Beispiel Smoothie Bowls und Avocadotoast, Klassikern wie Mac n’ Cheese und Nasi Goreng, Burgern und verschiedenen Salatbowls.

Besonders wenn dich die Lust auf Kuchen packt, sollte das Shady Shark deine Anlaufstelle Nummer 1 in Canggu sein: Von roh-veganen Tartes über Energy Balls, verschiedenen Nut Buttercups und natürlich klassischen gebackenen Kuchen hast du hier genug Möglichkeiten um die Energiereserven wieder aufzutanken. Besonders empfehlen können wir dir die roh-vegane Tarte au Chocolat!

Preise: Hauptgerichte kosten um die 5€, Kuchen und Desserts bekommst du hier ab 2€.

Adresse | Website | Speisekarte | größtenteils vegan


2. Peloton

Vegan Bali PeletonVegan Bali Peleton

 

Normalerweise hebt man sich das Beste ja immer zum Schluss auf aber wir machen heute eine kleine Ausnahme: Nirgendswo sonst auf Bali haben wir so kreative und bis aufs Detail ausgefeilte vegane Küche gefunden wie hier. Hätte es in Canggu nicht so eine enorme Auswahl an veganen Restaurants gegeben, wäre ich hier all day, every day geblieben.

Für einen energiegeladenen Start in den Tag hält das Peloton ausgefallene Kreationen wie beispielsweise den Breakfast Burrito, Zimtpancakes mit gegrillter Banane und Kokosnusssahne oder Hashbrowns für dich bereit. Mittags und abends ist meine unangefochtene Empfehlung Nummer 1 die Power House Bowl: Marinierter Tempeh und verschiedenes Gemüse auf einem Bett von Salaten und braunem Reis, getoppt mit gerösteten Kürbiskernen, Cashews und Hummus. Oder wie wärs anstatt einer Bowl mit Spaghetti Carbonara, Quesadilla und Tacos mit BBQ Jackfruit?

Preise: Frühstück bekommst du hier für 2 – 5€, Mittag- und Abendessen für durchschnittlich 4,50€.

Kleiner Tipp: Als süßen Abschluss unbedingt den Raw snicker slice probieren!

Adresse | Website | Speisekarte | vollvegan


3. Cafe Organic Garden Gangstas

Vegan Bali Cafe OrganicVegan Bali Cafe Organic

 

Das Café Organic ist ein sehr süßes kleines Café, dass sich perfekt als Zwischenstopp für Frühstück oder Mittagessen auf dem Weg zum Kuta Beach anbietet. Gut die Hälfte der Gerichte auf der Speisekarte sind vegan und wer sich an Smoothiebowls und Avocadotoast satt gesehen hat, wird hier auch auf der Suche nach veganen Pancakes und Tofurührei fündig. Allen anderen möchte ich sowohl die super schokoladige Smoothiebowl The Africa als auch die verschiedenen Chiacups mit Nicecream ans Herz legen.

Liebhaber englischer Küche werden hier mittags mit veganem Fish and Chips  besonders auf ihre Kosten kommen, alle anderen haben auch hier die klassische Wahl zwischen verschiedenen Salatbowls, Burgern und belegten Toasts.

Preise: Für Frühstück oder Mittagessen zahlst du hier zwischen 3 und 4,50€.

Kleiner Tipp: Das Café Organic ist berühmtberüchtigt für seinen veganen Chocotellaaufstrich! Wir haben es leider nicht mehr geschafft ihn zu testen, deswegen überlassen wir das mal ganz frech dir und bitten um Feedback.

Adresse | Website | Speisekarte | teilvegan


4. The Loft

Vegan Bali The LoftVegan Bali The Loft

 

Ein paar Häuser weiter findest du in derselben Straße das The Loft. Must try: Die veganen Waffeln mit gerösteter Kokusnuss und Beerenjoghurt! Neben täglich wechselnden Specials kannst du dich hier außerdem auf ein Vegan Brekkie mit Quinoa-Rührtofu und hausgemachtem Rote Beete Hummus, eine große Auswahl an Smoothiebowls, Burger, Bowls und fürs absolute Urlaubsfeeling auf Acai Nicecream freuen.

Der perfekte Ort in Canggu, um zu jeder Tageszeit gute Küche mit veganen und nicht-veganen Freunden zu genießen.

Preise: Essen bekommst du für um die 5€, Getränke kosten 2€.

Adresse | Website | Speisekarte | teilvegan


5. Lifescrate

Vegan Bali LifescrateVegan Bali Lifescrate

 

Das Lifescrate ist der ideale Stopp für alle Sparfüchse: Für kein Gericht bezahlst du hier mehr als 3,50€! Chiapots, Smoothie- und Salatbowls, Burger, Wraps, Toasts und vieles mehr kannst du dabei trotzdem in super entspannter Atmosphäre genießen. Das Lifescrate ist zu einer Seite komplett geöffnet und bietet einen tollen Blick auf die gegenüberliegenden Reisfelder. Im  restlichen Teil des Restaurants findest du Ausstellungen von wechselnden Fotografen.

Rechne bei deinem Besuch aber in jedem Fall etwas Wartezeit mit ein, denn wir sind natürlich nicht die einzigen denen es das Gesamtpaket aus phänomenalem Essen zu kleinem Preis, Hipsteratmosphäre und Kunst angetan hat.

Preise: Alle Speisen kosten 3,50€, Smoothies, Säfte und Kaffee um die 2€.

Kleiner Tipp: Sollte es dir ähnlich wie uns ergehen und du vermisst auf deiner Reise den wöchentlichen Vorrat an Bananenbrot  im Kühlschrank, legen auf jeden Fall  einen kleinen Kuchenstopp im Lifescrate ein!

Adresse | Website | Speisekarte  | teilvegan


Weitere Empfehlungen in Canggu

  1. Mad Pops: Eine komplett vegane Eisdiele mit verschiedenen Kugeln und Popsicles auf Kokosnussbasis. Leider nicht mehr von uns getestet aber hey, was kann man mit veganem Eis schon groß falsch machen?
  2. Alive Wholefoods Store: Solltest du zufällig in der Nähe sein, kann ich dir diesen kleinen Bioladen für fertige Snacks wie Overnight Oats, Nüsse und frische Früchte empfehlen.

Sanur

Am Ende unserer Balitour haben für uns spontan dafür entschieden, noch zwei Tage in Sanur zu verbringen. Von den folgenden beiden Lokalen waren wir so begeistert, dass wir uns in den 48 Stunden nicht mehr nach weiteren Alternativen umgesehen haben.

1. Soul on the Beach

Vegan Bali Soul on the beach

 

Das Soul on the Beach liegt direkt am Meer und ist an einem Strandtag deswegen der idealer Abstecher für Frühstück oder Mittagessen. Für den Start in den Tag kann ich dir hier besonders die Tropical Smoothiebowl und den I love me Chiapudding empfehlen. Wenn es etwas Herzhaftes sein soll, solltest du unbedingt das Antons Choice probieren: 2 Scheiben Roggentoast mit Cashewbutter, Tomatensalsa und Balsamico Reduktion. Leicht säuerlich und gerade deswegen eine willkommene Abwechslung zum allseits bekannten Avocadotoast. Mittags und abends stehen hier eine vegane Zuchinilasagne, Burger, verschiedene Bowls und Nudelgerichte auf der Karte. Und auch wenn es vielleicht nicht der orginellste Einfall ist in Indonesien Pizza zu bestellen: Die im Soul on the Beach hat uns wirklich überzeugt (einfach ohne Käse bestellen)!

Preise: Für Frühstück zahlst du hier durchschnittlich 4€, Mittag- und Abendessen bekommst du für um die 5 bis 6€.

Kleiner Tipp: Neben einer großen Auswahl an veganen und glutenfreien Kuchen bekommst du hier auch veganes Softeis to go.

Adresse | Website | Speisekarte |teilvegan


2. Sala Bistro

Vegan Bali Sala BistroVegan Bali Sala Bistro

 

Zum Schluss wollen wir dir unseren absoluten Geheimtipp für Sanur vorstellen. Das Sala Bistro ist ein eher unauffälliges, kleines Restaurant, das uns neben den zahlreichen imposanten Hotels und Lokalen fast entgangen wäre. Zum Glück hat uns der Spruch Count the memories not the calories an der Fensterscheibe dann doch neugierig gemacht.

Die Speisekarte ist nicht allzu groß und die Auswahl an veganen Gerichten beschränkt sich auf eine Handvoll Gerichte. ABER: Ich träume nachts immer noch in regelmäßigen Abständen von der Mezze Platte. Ganz ehrlich. Noch nie in meinem Leben habe ich bessere Falafel und Pitabrot gegessen (Tzaziki abbestellen). Im Sala Bistro hat man verstanden, dass den Kichererbsenbällchen ein kleiner Schwenk im Öl genügt und man sie nicht darin ertränken sollte. Auch die Spaghetti Aglio e Olio und den Gado Gado Wrap kann ich dir wärmstens empfehlen.

Kleiner Tipp: Zum Essen unbedingt den Verry Berry Smoothie (mit Agavendicksaft anstatt Honig) bestellen!

Preise: Für Hauptgerichte zahlst du um die 5€, Vorspeisen und Frühstück bekommst du für 3 bis 4€.

Adresse  | Website | teilweise vegan