Leinsamen

Die kleinen, goldenen Samen haben so einiges zu bieten: Mit einem Gehalt von 25% Protein, 35% Ballaststoffen und 25% mehrfach ungesättigten Fettsäuren sind sie gleichzeitig eine perfekte Energie- und Nährstoffquelle für unseren Körper.  Auch die Mikronährstoffe Eisen, Magnesium und Kalium sind in Leinsamen reich enthalten. Spitzenreiter bei Omega-3-Fettsäuren Rund die Hälfte der in Leinsamen enthaltenen Fette sind sogenannte Alpha-Linolensäure. Von diesen mehrfach ungesättigten Omega-3-Fettsäuren enthält die Pflanze so viele wie keine andere! Mit nur einem Esslöffel gemahlene Leinsamen deckst du bereits die tägliche Empfehlung (gemäß der Weltgesundheitsorganisation) an diesen gesunden Fettsäuren.
Mehr dazu